Politik und Gesellschaft, Pressemitteilungen

economiesuisse: Begegnung mit den Walliser KMU

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Sitten/Zürich – Pascal Gentinetta, Direktor von economiesuisse, wird während eines zweitägigen Besuchs im Wallis mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik des Kantons zusammentreffen. Mit dem Direktor der Walliser Industrie- und Handelskammer (WIHK) Vincent Riesen wird er mehrere kleine und mittlere Industrie- und Gewerbebetriebe besuchen, um ihre Anliegen und Erwartungen zu diskutieren. In diesem Austausch zeigt sich der Wunsch von economiesuisse, engere Verbindungen mit den rund 100’000 Unternehmen zu knüpfen, deren Interessen der Verband in Bern vertritt.

Neben den Beziehungen von economiesuisse zu regionalen Unternehmen ist die anhaltende Krise in der Eurozone mit ihren Folgen für das schweizerische Wirtschaftsgefüge ein wichtiges Thema des Treffens. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die mit der Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative und der Revision des Raumplanungsgesetzes (RPG) für das Wallis verbundenen Herausforderungen.

In diesem Themenbereich haben economiesuisse und die WIHK ihre Aktivitäten in Bern bereits eng aufeinander abgestimmt. Die beiden Wirtschaftsverbände werden heute und morgen auch die Gelegenheit nutzen, um sich über weitere aktuelle Dossiers der Bundespolitik auszutauschen, die das Wallis direkt betreffen. Im Steuerbereich kämpfen sie Seite an Seite für die Beibehaltung der Aufwandbesteuerung und gegen die Einführung einer nationalen Erbschaftssteuer. Im Energiebereich weiss economiesuisse den grossen Beitrag des Walliser Wasserkraftsektors an die Energieversorgung der Schweiz zu schätzen und wird sich mit der Industrie- und Handelskammer für die Weiterentwicklung der Wasserkraft engagieren.