Arbeitsmarkt, Pressemitteilungen

Für den Erhalt des Lernzentrums

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Im Fall der Schliessung des Flugplatzkommandos in Sitten

Das am Flugplatzkommando in Sitten angeschlossene Lernzentrum ist unerlässlich für die Berufsbildung im Wallis. Die Wirtschaft fordert die betroffenen Verwaltungen von Kanton und Gemeinden auf, sich gemeinsam für dessen Erhalt einzusetzen. Die Walliser Industrie- und Handelskammer und Swissmem sind der Meinung, dass alles unternommen werden muss, um das Lernzentrum zu retten.

Qualifizierte Arbeitskräfte in den technischen Berufen sind ein entscheidender Trumpf für die Walliser Industrie. Der Erhalt dieser Rahmenbedingung wird oft von unseren Mitgliedfirmen als eine ihrer grössten Sorgen bezeichnet. Um die Zukunft der industriellen Tätigkeit im Wallis zu gewährleisten und langfristig Arbeitsplätze für die Bevölkerung zu sichern, ist der Erhalt der entsprechenden Bedingungen für die technische Ausbildung unabdingbar.

Die WIHK und Swissmem schreiben zusammen

Die Walliser Industrie- und Handelskammer, Dachorganisation für die kantonale Wirtschaft, sowie Swissmem, nationaler Verband der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie, haben ihre Besorgnis darüber dem Kantonsrat und der Stadtverwaltung von Sitten mitgeteilt. Die beiden Verbände haben in einem gemeinsamen Schreiben die Verwaltungen aufgefordert, alles daran zu setzen um den Erhalt des Lernzentrums zu sichern, unabhängig der Zukunft des Flugplatzkommandos.

Das Lernzentrum des Flugplatzkommandos  ist ein wesentliches Glied im Berufsbildungssystem des Kantons Wallis. Mit bis zum heutigen Tag 503 Ausgebildeten, davon 43 aktuell in Ausbildung, leistet es einen wichtigen Beitrag bei der Versorgung mit qualifizierten Arbeitskräften. Ein Viertel der im Wallis im Jahr 2013 ausgebildeten Polymechaniker haben ihre Ausbildung mit Erfolg im Lernzentrum absolviert.