Allgemein, Wirtschaftsinformation

Walliser Konjunktur im April 2014

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Abschwächung des Wachstums

Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat April 2014 auf ein Wachstum der Walliser Wirtschaft von 0.2 % hin. Damit zeigt sich der Walliser Konjunkturindikator im Vergleich zum Vormonat deutlich abgeschwächt (März 2014: +1.2%). Auch im Vergleich zu den ersten beiden Monaten des Jahres ist die Dynamik des Konjunkturindikators im Berichtsmonat April deutlich schwächer (Januar 2014: +1.3%, Februar 2014: +1.7%).

WKB_WirtschaftsindikatorApril2014

 Rückgang der ausländischen Nachfrage

Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat April 2014 insgesamt um 4.1 % gesunken. Während die Exporte der Metallindustrie zugelegt haben (+2.3%), zeigen die Ausfuhren der anderen beiden bedeutenden Waliser Exportbranchen einen Rückgang. Dabei weist die chemisch-pharmazeutische Industrie ein Minus von 3.6 % und die Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» ein Minus von 15.1 % auf.

 Trübe Aussichten für den Walliser Bau

Die Bauindikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands zeigen für das 2. Quartal 2014 im Walliser Baugewerbe ein eingetrübtes Bild. Sowohl die Bauvorhaben als auch der Arbeitsvorrat ist rückläufig. In beiden Kategorien ist dies sowohl auf den Hoch- als auch auf den Tiefbau zurückzuführen, wobei das Minus beim Hochbau jeweils deutlicher ausfällt als beim Tiefbau.

 Anstieg der Hotelnachfrage

Die Walliser Hotellerie verzeichnete im April 2014 einen Anstieg der Übernachtungszahlen von 23.1 %. Dieses Ergebnis muss allerdings vor dem Hintergrund betrachtet werden, dass Ostern im laufenden Jahr in den April fiel und im vergangenen Jahr im März stattgefunden hat. Somit können nur sinnvolle Schlüsse aus den Ergebnissen gezogen werden, wenn man die Monate März und April 2014 gemeinsam betrachtet. Aber auch für März und April resultiert ein Anstieg der Übernachtungen, und zwar um 3.9 % (Inländer: +8.5%, Ausländer: -0.3%). Für die gesamte Wintersaison (November 2013 bis April 2014) bedeutet dies ein leichtes Plus von 0.2 %. Dabei hat sich die Nachfrage von Schweizerinnen und Schweizern (+0.1%) ähnlich entwickelt wie die ausländische Nachfrage (+0.2%).

 Unveränderte Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt

Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Kanton Wallis lag im Berichtsmonat April 2014 bei 4.2 % und hat sich damit im Vergleich zu den beiden Vormonaten Februar und März nicht verändert. Im Vergleich zum Jahresdurchschnitt 2013 ist die Arbeitslosenquote leicht höher (2013: 4.1%).