Wirtschaftsinformation

Walliser Konjunktur im Februar 2013

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Walliser Konjunkturindikator leicht im Minus

Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat Februar 2013 auf ein leichtes Minus der Walliser Wirtschaft um 0.5 % hin. Damit hat sich der Walliser Konjunkturindikator im Vergleich zum Vormonat deutlich abgeschwächt (+1.3%). Auch das letzte Quartal des vergangenen Jahres zeigte sich positiver als der Berichtsmonat Februar 2013 (+0.6%).

Stark rückläufige Walliser Exporte

Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat Februar 2013 insgesamt um 16.4 Prozent zurückgegangen. Dabei entwickelte sich von den wichtigsten Walliser Exportbranchen lediglich die Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» mit einem Plus von 12.7 % positiv. Die chemisch-pharmazeutischen Ausfuhren wie auch die Exporte der Metallindustrie hingegen mussten Einbussen hinnehmen (-18.9% bzw. -6.5%).

Durchwachsene Aussichten für das Walliser Baugewerbe

Gemäss den Indikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands hat die Bautätigkeit im Kanton Wallis im vierten Quartal 2012 zulegen können. Dabei resultierte das Wachstum allein aus dem Tiefbau. Die Indikatoren für das erste Quartal 2013 zeigen sich jedoch weniger erfreulich. Die Bauvorhaben stagnieren, wobei im Tiefbau ein zweistelliges Plus und im Hochbau ein deutliches Minus angezeigt wird.

Rückgang Übernachtungen in der Walliser Hotellerie

Die Walliser Hotellerie verzeichnet im Februar 2013 einen Rückgang der Übernachtungszahlen von 1.9 %. Dabei konnten die Übernachtungen von Schweizer Gästen mit einem Plus von 2.8 %erfreulicherweise deutlich zulegen. Die ausländischen Gäste hingegen fragten im Vergleich zum Februar des vergangenen Jahres 6.9 % weniger Hotelübernachtungen nach. Betrachtet man die einzelnen Herkunftsmärkte, so ist lediglich die Zahl der Hotelübernachtungen von Gästen aus Westeuropa rückläufig (-11.8%), während Asien (+28.1%), Osteuropa (+23.2%), Nordamerika (+17.3%) und die restlichen Herkunftsmärkte (+23.9%) deutlich zulegen konnten.

Anstieg der Walliser Arbeitslosenquote

Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Kanton Wallis lag im Jahresdurchschnitt 2012 bei 3.5 %. Dabei ist sie im Jahresverlauf stetig angestiegen. Diese Entwicklung setzt sich auch im laufenden Jahr fort: Im Januar 2013 lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote bei 3.9 %, im Berichtsmonat Februar 2013 bei 4.0 Prozent. Die Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt hat sich also in den vergangenen Monaten angespannt.