Wirtschaftsinformation

Walliser Konjunktur im Februar 2014

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Erhöhte Dynamik der Walliser Konjunktur

Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat Februar 2014 auf ein Wachstum der Walliser Wirtschaft von 1.7 % hin. Damit zeigt sich der Walliser Konjunkturindikator im Vergleich zum Vormonat dynamischer (Januar 2014: +1.3%). Auch im Vergleich zum 4. Quartal 2013 (+1.0%) ist eine Beschleunigung festzustellen.

WKB_WirtschaftsindikatorFev2014

 Walliser Exporte legen zu

Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat Februar 2014 insgesamt um 5.0 % gestiegen. Dabei legte die Metallindustrie mit einem zweistelligen Wachstum deutlich zu (+11.7%). Die Exporte der chemisch-pharmazeutischen Industrie haben um 6.9 % expandiert. Die Ausfuhren der Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» – als dritte der drei wichtigsten Walliser Exportbranchen – sind hingegen deutlich geschrumpft (-34.2%).

Walliser Baugewerbe: Starker Wohnbau

Die vorlaufenden Bauindikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands zeigen für das 1. Quartal 2014 im Walliser Baugewerbe einen deutlichen Anstieg sowohl der Bauvorhaben als auch des Arbeitsvorrats. Dies ist bei beiden Indikatoren vor allem dem Wohnungsbau zu verdanken.

 Erneuter Rückgang der Hotelnachfrage

Die Walliser Hotellerie verzeichnete im Februar 2014 ein Rückgang der Übernachtungszahlen von deutlichen 5.3 %. Für die bisherige Wintersaison (November 2013 bis Februar 2014) bedeutet dies ein Rückgang der Hotelnachfrage um 1.7 %. Dabei ist die Nachfrage von Schweizerinnen und Schweizern im Berichtsmonat Februar 2014 um 8.6 % rückläufig und in der bisherigen Wintersaison um 3.7 %.

Unveränderte Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt

Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Kanton Wallis lag im Berichtsmonat Februar 2014 bei 4.3 % und hat sich damit im Vergleich zum Vormonat nicht verändert (Januar 2014: 4.3%).