Wirtschaftsinformation

Walliser Konjunktur im Juli 2012

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Walliser Wirtschaft stagniert

Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat Juli auf eine Stagnation der Walliser Wirtschaft hin (+0.1%). Damit zeigt sich der Walliser Konjunkturindikator das erste Mal seit Februar 2012 wieder ohne negatives Vorzeichen. Seit März dieses Jahres befand sich die Walliser Wirtschaft in einem Abwärtstrend, wobei das Ausmass der Rückgänge immer geringer wurde.

Walliser Warenexporte im Minus

Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat Juli 2012 um 8.3 % zurückgegangen. Dabei entwickelten sich die wichtigsten Walliser Exportbranchen sehr unterschiedlich. In der Metallindustrie waren die nominalen Exporte nur leicht rückläufig (-0.9%). Die Ausfuhren der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind deutlicher geschrumpft (-7.1%). Am härtesten hat es jedoch die Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» getroffen, deren Exporte um rund ein Drittel eingebrochen sind.

Gute Aussichten für den Tiefbau

Nachdem die Indikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands für das 2. Quartal 2012 eine nicht sehr erfreuliche Entwicklung anzeigten, sind die Aussichten für das 3. Quartal deutlich besser. Sowohl der Arbeitsvorrat als auch die Bauvorhaben deuten für das 3. Quartal auf ein deutliches Plus hin. Dieses kommt dabei ausschliesslich durch den Tiefbau zustande, während sich der Hochbau rückläufig zeigt.

Anstieg der Nachfrage inländischer Gäste im Walliser Tourismus

Sowohl im 1. als auch im 2. Quartal 2012 war die Nachfrage nach Hotelübernachtungen im Wallis deutlich im Minus (-6.1 bzw. -8.7%). Im Berichtsmonat Juli zeigt sich ein besseres Bild: Zwar ist die gesamte Zahl der Hotelübernachtungen noch leicht rückläufig (-1.6 %), die inländischen Gäste verzeichneten jedoch ein kräftiges Plus von 5 %. Die ausländische Nachfrage hingegen ist weiterhin stark im Minus (-6.8%).

Gute Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt

Im Berichtsmonat Juli zeigt sich die Walliser Arbeitslosenquote leicht tiefer als noch im Vormonat (3.1 bzw. 3.3%). Diese Entwicklung ist aus zwei Gründen sehr positiv zu beurteilen: Zum einen betrug die Walliser Arbeitslosenquote im 1. Quartal 2012 noch 4.8 %, zum anderen ist die Walliser Arbeitslosenquote im Juli im Vergleich zur Gesamtschweiz nur geringfügig höher (CH: 2.9%).