Wirtschaftsinformation

Walliser Konjunktur im September 2012

Event

vignette 1

starkvernetzt_300x250_DE

Vignette 2

Prise de position

pressemitteilungen

stellungnahmen

Walliser Konjunkturindikator im Plus

Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat September auf ein Wachstum der Walliser Wirtschaft von 0.7 % hin. Damit deutet der Walliser Konjunkturindikator zwar auf ein geringeres Wachstum als noch im Vormonat (+1.5%), aber immer noch positives Wachstum hin. Nachdem der Walliser Konjunkturindikator in den ersten beiden Quartalen um 0.7 bzw. 0.8 % rückläufig war, zeigt dieser für das dritte Quartal des laufenden Jahres wieder ein Plus der Wirtschaftsleistung an (0.7%).

Walliser Warenexporte rückläufig

Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat September 2012 um 5.6 % geschrumpft. Dabei entwickelten sich die wichtigsten Walliser Exportbranchen alle negativ, wenn auch in unterschiedlichem Ausmass. Während die Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» sehr stark unter einer gesunkenen Auslandsnachfrage gelitten hat (-28.1%), hatten die nominalen Ausfuhren der Metallindustrie und der chemisch-pharmazeutischen Industrie nur einen leichten Rückgang zu verzeichnen
(-1.2% bzw. -1.4%). Für das im September zu Ende gegangene dritte Quartal 2012 zeigt sich für die gesamten nominalen Exporte des Kantons Wallis ein Rückgang von 1.6 %.

Tiefbau und Wohnungsbau positiv

Nachdem die Indikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands für die ersten beiden Quartale 2012 eine rückläufige Entwicklung des Walliser Baugewerbes angezeigt haben, sind die Kennzahlen für das 3. Quartal viel positiver. Der Hochbau insgesamt dürfte zwar zurückgehen, für den Wohnungsbau und den Tiefbau hingegen werden deutliche Wachstumsraten erwartet.

Nachfrage im Walliser Tourismus stagniert

Im Berichtsmonat September 2012 ist die Zahl der Hotelübernachtungen im Kanton Wallis insgesamt stagniert (-0.1%). Dabei ist die ausländische Nachfrage wiederholt eingebrochen (-8.4%). Schweizerinnen und Schweizer hingegen verzeichnen ein sehr deutliches Plus von 6.1 %. Dies dürfte unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass Mitglieder der Raiffeisen dank einer Sonderaktion vergünstigt ins Wallis reisen konnten.

Stabile Arbeitslosenquote

Im September des laufenden Jahres ist die Walliser Arbeitslosenquote saisonbereinigt im Vergleich zum Vormonat mit 3.6 % stabil geblieben. Dieser Wert ergibt sich auch für das gesamte dritte Quartal 2012. Im Vergleich zu den ersten beiden Quartalen 2012 ist die Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt damit leicht angespannter: im ersten und zweiten Quartal 2012 betrug die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Wallis durchschnittlich jeweils 3.4 %.